ARKLYZ Group

Arklyz ist eine schnell wachsende Unternehmensgruppe im Bereich Sport, Athleisure und Arbeitskleidung. Arklyz deckt eine Reihe vertikal verbundener Geschäftsaktivitäten über die gesamte Wertschöpfungskette ab, mit besonderem Fokus auf Fertigung, Markenmanagement, Vertrieb, Einzelhandel, E-Commerce und Basistechnologien.

Die Arklyz verfolgt eine ambitionierte Wachstumsstrategie und eine aktive Buy & Build-Strategie sowohl im Bereich Design und Herstellung als auch in der Distribution von funktionstechnischen Private Label und Eigenmarken-Socken, die für Sport, Outdoor, Workwear, Athleisure und Lifestyle eingesetzt werden. Die Unternehmensgruppe wird vorangetrieben von Param Singh als CEO und Mehrheitsgesellschafter sowie mit Rigeto als Minderheitsaktionär.

Als erster Schritt wurde die Intersocks in 2019 erworben. 1979 von De Louis Hurwits gegründet und als Familienunternehmen geführt, entwickelt und produziert Intersocks Funktionssocken für globale Marken in den Bereichen Sport, Outdoor, Workwear, Athleisure und Lifestyle. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in der Schweiz mit weiteren Standorten in Kroatien, Niederlande, Italien, Polen, Slowenien, und USA.

Das Unternehmen ist in den letzten zehn Jahren stetig und profitabel gewachsen. Das Team von Intersocks verfügt über eine ausgeprägte technische und vertriebliche Expertise, welche auf erfahrene Mitarbeiter mit langjähriger Tätigkeit im Unternehmen sowie in der Branche beruht und somit die Grundlage für den Erfolg bildet. Mit Lonati (unangefochtener Weltmarktführer bei Rundstrickmaschinen) als strategischen Partner an der Seite gelingt es Intersocks, die modernste Stricktechnologie einzusetzen und sich somit von vielen Wettbewerbern zu differenzieren.

  • Geschäftsmodell

    Intersocks führt langjährige Beziehungen zu globalen Premium-Marken wie z.B. Burton, Asics, Icebreaker, Smartwool und Jack Wolfskin. Als vertrauenswürdiger Partner entwirft, entwickelt und produziert Intersocks für diese namhaften Marken jährlich mehr als 25 Millionen Paar Funktionssocken. Darüber hinaus pflegt Intersocks als Lizenznehmer für Socken und Funktionsunterwäsche u.a. starke Beziehungen zu Salomon, Nordica und Head.

    Um die Sockenproduktion und den Vertrieb zu stärken, führt Intersocks ein sehr erfolgreich wachsendes Großhandelsvertriebsgeschäft u.a. mit Crocs, Hunter und Implus auf europäischer Ebene. Die Intersocks Gruppe ist darüber hinaus mit über 30 Monobrand Crocs-Einzelhandelsgeschäften, dem Crocs-E-Commerce-Standort in Polen und in der Balkanregion vertreten.

  • Situation bei Übernahme

    Nachdem De Louis Hurwits das Unternehmen vier Jahrzehnte lang geleitet hatte, engagierte er Param Singh für die Nachfolgeregelung. Param Singh ist ein versierter Unternehmer mit langjähriger Erfahrung in der Geschäftsführung sowie der Wachstumsbeschleunigung internationaler Unternehmen in Europa und Nordamerika. Nach erfolgreich geführten Gesprächen übernahm er als Buy-in-Manager und CEO die Mehrheit der Intersocks Gruppe in 2019. De Louis Hurwits ist weiterhin mit dem Unternehmen eng als Berater verbunden.

    Rigeto begleitete die Nachfolgeregelung als Minderheitsaktionär und unterstützt fortan den Mehrheitsgesellschafter sowie CEO Param Singh im Wachstum der Unternehmensgruppe.

  • Wertsteigerungsansatz

    Das Segment hochwertiger, funktionaler Sportwaren, insbesondere von Funktionssocken, erfährt von den Endkunden eine laufend hohe und stetig wachsende Nachfrage. Intersocks kann sich vor allem durch eine tiefe Produktionskompetenz für komplexe Textilien und Webstoffe vom Wettbewerb differenzieren. Organische wie anorganische Wachstumsmaßnahmen werden verfolgt.

    Das Unternehmen plant zudem weitere Investitionen und eine Umsatzsteigerung im Bereich E-Commerce und strebt darüber hinaus an, seine Marktpräsenz in den USA aktiv zu verstärken.

  • Add-ons TAF, Asphalt Gold und Shoe City

    Hierzu wurde im Sommer 2021 erfolgreich der Erwerb von The Athlete’s Foot abgeschlossen, einem Franchisesystemen mit weltweit über 570 Outlets im Bereich Runner’s Sport.

    Mit dem Erwerb von Asphaltgold, einem der führenden europäischen Omnichannel-Player für Spitzen-Sneakers und Streetwear im April 2022, verfolgt Arklyz nun u.a. einen Digital-First-Ansatz – kombiniert mit erstklassigem Zugang zu allen relevanten Sport- und Streetwear-Marken – und schafft damit hervorragende Synergien für zukünftige Wachstumspläne innerhalb der Arklyz Group.

    Mit dem zweiten Erwerb in 2022 von Shoe City im Mai 2022, einem über 70 Jahre alten Lifestyle-Retailer aus Baltimore/USA und dessen Eingliederung bei TAF, stärkt Arklyz seine Einzelhandelspräsenz um 40 weitere Standorte in USA. 1949 in Baltimore gegründet, entwickelte sich Shoe City durch den Aufbau weiterer Shops u.a. in Columbia, Maryland und Virginia sowie durch die Entwicklung der Online-Platform ycmc.com über die Jahre hinweg zu einem „Hot-Spot“ für die neuesten Trend der Sneaker-Branche.

Eindrücke INTERSOCKS

Jetzt anmelden

und immer informiert bleiben