Swissphone

Die Swissphone Gruppe ist der führende europäische Anbieter von Systemen für Alarmierung, Notfallkommunikation und Überwachung technischer Prozesse.

Swissphone entwickelt, fertigt und vertreibt Hard-, Software sowie Gesamtsysteme an zwei Hauptstandorten in Samstagern bei Zürich und im süddeutschen Gundelfingen. Genutzt werden die Produkte von Anwendern mit sicherheitskritischen Aufgaben, zum Beispiel bei Polizei, Feuerwehr, Rettungsdiensten, der öffentlichen Hand und in Industrieunternehmen sowie Krankenhäusern.

Swissphone erfüllt mit „Five Nines“ (Hochverfügbarkeit mit 99,999%) industrieweit die höchsten Ansprüche an die Verfügbarkeit ihrer Kommunikationsnetze, Endgeräte und Alarmierungs-Software.

  • Geschäftsmodell

    Swissphone ist Marktführer für Alarmierungs- und Kommunikationslösungen. Das Portfolio umfasst hochkomplexe und kundenindividuell konfigurierte Lösungen inklusive aller erforderlichen Komponenten. Hierzu greift Swissphone auf eine langjährige Expertise im Aufbau dezidierter Kommunikationsnetze (einschl. Basisstationen, Sender und Server), basierend auf dem POCSAG-Funkstandard oder IoT-Protokollen, die sich durch Hochverfügbarkeit auszeichnen, zurück. Zudem werden Pager, Beacons, Repeater und die Software zur Steuerung von Alarmierungen und Evakuationen, zur Arbeitssicherheit und Alleinarbeiterschutz sowie zur Maschinenüberwachung und Unterstützung von Einsatzzentralen angeboten.

    Aufträge gewinnt das Unternehmen über die Teilnahme an öffentlichen Ausschreibungen und durch die Aktivitäten des eigenen Vertriebsteams. Hinzu kommt der Vertrieb über Großhändler und Vertriebspartner in Europa sowie Nordamerika.

    Die Swissphone-Gruppe besteht aus fünf Ländergesellschaften mit insgesamt rund 200 Mitarbeitern.

  • Situation bei Übernahme

    Swissphone ist seit 50 Jahren erfolgreich am Markt. Das Unternehmen wurde 1969 gegründet und befand sich bis zum Einstieg von Rigeto in Familienbesitz. Nach stagnierenden Umsätzen, z.T. bedingt durch den Rückzug des Gründers sowie personellem Wechsel auf zentralen Positionen, konnte unter neuer Führung und mittels einer Fokussierung auf das Kerngeschäft wieder ein Wachstumskurs realisiert werden.

  • Wertsteigerungsansatz

    Mit Einstieg von Rigeto wurde ein Strategieprozess initiiert und ein deutlicher Fokus auf die Innovationspipeline gelegt. Verschiedene bereits erfolgreich am Markt platzierte SaaS Software Services werden zu einem einheitlichen SaaS-Angebot gebündelt, mit welchem verschiedenste Anwendungsfälle im Management kritischer Ereignisse abgedeckt werden. Dies kann die Überwachung von industriellen Prozessen, Energieerzeugung und -transport, die Evakuierung von Menschen/ Mitarbeitern im Falle von Unfällen oder Katastrophen oder allgemeine Personenschutzlösungen umfassen. So ist die Swissphone in der einzigartigen Position, ein Komplettangebot machen zu können, mit autarken, ausfallsicheren Kommunikationsnetzen sowie der Software zur Alarmierung und Prozess-Steuerung sowie den erforderlichen Endgeräte zur Kommunikation. Verschiedene technische Innovationen im Bereich IoT-Prozessüberwachung werden auf den Markt gebracht, womit auch hier eine überlegene Redundanz und Ausfallsicherheit gewährleistet ist.

    Das internationale Wachstum wird forciert durch den Aufbau und die Verstärkung von Vertriebspartnerschaften, die speziell auf Kunden aus Industrie und öffentlicher Sicherheit abzielen.

  • Verlauf seit Erwerb

    Seit 2019 erfreut sich die Swissphone eines kontinuierlichen Wachstums sowohl in Umsatz als auch im Ertrag, selbst im von der Covid-19-Pandemie geprägten Zeitraum 2020/21. Die SaaS-Umsätze steigen mit einer hohen Wachstumsrate und erreichen mittlerweile einen mittleren einstelligen Millionenbetrag. Zukünftig wird im Bereich der SaaS-Plattformen für Alarmierung, Evakuierung, Personensicherheit und technische Maschinenüberwachung weiterhin mit hohem Wachstum gerechnet, nicht zuletzt angetrieben durch die Innovationen im Bereich Industrie4.0/ IoT.

Eindrücke Swissphone

Jetzt anmelden

und immer informiert bleiben